Projects

Unser Konzept sieht eine Nachbarschaft mit rund 500 Personen vor, die sich die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs selbst organisiert und damit ihren Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft leistet. Für unseren Neubau brauchen wir etwa einen Hektar um damit eine ausserordentlich hohe Ausnützungsziffer zu erreichen.

Zürich ist bunt und lebendig! Es gibt Gemeinschaftsgärten, Repair-Cafés, alternative Wirtschaftsmodelle, Informationsveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit und und und ... Transition Zürich will die Kraft dieser Organisationen und Initiativen bündeln, indem wir: für sie eine Vernetzungsplattform kreieren; sie sichtbar machen; ihnen eine gemeinsame Stimme geben; Vorhandenes wertschätzen und feiern; auf ihre Bedürfnisse eingehen; und eine gemeinsame Vision erschaffen.

Die Genossenschaft Kalkbreite konnte sich gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen und bekam im Februar 2013 das Grundstück zum Kauf angeboten. Sie überzeugte die Jury insbesondere mit ihrer «Erfahrung bei der Entwicklung gewerbe- bzw. publikumsorientierter Flächen» sowie der «Herangehensweise bei der Entwicklung eines geeigneten Nutzungsmixes».

Wenn wir in klug vernetzten Nachbarschaften von etwa 500 Bewohnerinnen und Bewohnern zusammen haushalten, ist eine Ressourcen schonende Lebensweise ohne Verlust an Lebensqualität möglich.

Wem gehört der Kreis 5 von Zürich? Und wer gestaltet dieses innerstädtische Quartier, das direkt hinter dem Hauptbahnhof liegt? Aus solchen Fragen ist im Frühjahr 2015 das Forum 5im5i entstanden. Wir erarbeiten und diskutieren Ideen zur Quartierbelebung. Das Forum trifft sich monatlich, ist basisdemokratisch organisiert und versteht sich als politisch und religiös neutral.

NetHood is about bridging the digital with the physical space; sharing ideas and experiences, affirming differences; claiming our right to the hybrid city; building together local solutions for local needs, including: DIY networking, social infrastructures, complementary currencies, cooperative housing, and community-supported agriculture.

Das Transkulturelle, Partizipative und Kritische Theater im Langstrassenquariter Zürichs.

Wir als Verein Grassrooted Zürich haben uns zum Ziel gesetzt, die Lebensmittelkreisläufe zu schliessen und die Zürcher*innen zu einem bewussten und enkelgerechten Konsum von landwirtschaftlichen Gütern in der Stadt Zürich zu bewegen. Die ethischen Ideale der Permakultur sind dabei unsere Leitlinien und wir möchten unseren Beitrag zur Schaffung einer permanenten Kultur beitragen.

Unsere Vision ist es, ein Netzwerk von KonsumentInnen und KleinproduzentInnen aufzubauen, das den völlig transparenten Handel mit einzigartigen Lebensmitteln weltweit ermöglicht. Dazu haben wir 2016 Crowd Container gegründet und seither mehrere Container mit Lebensmitteln von drei Kontinenten importiert. Dabei kümmert sich unser Verein ehrenamtlich um die Pflege der Community und den Austausch mit den ProduzentInnen aus der ganzen Welt.

Too Good To Go ist die App zur Lebensmittelrettung. Wir setzen uns für eine Welt ein, in der produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden.

Das Denknetz ist der linke, sozialkritische Thinktank der Schweiz mit über 1400 Mitgliedern. Das Denknetz ist den Grundwerten Freiheit, Gleichheit und Solidarität verpflichtet.

Fachorganization, öffentlich-rechtliche Anstalt der Stadt Zürich, nicht gewinnorientiert, konfessionell, und politisch neutral.

Openki.net ist eine interaktive Web-Plattform in Entwicklung mit dem Ziel, einen hürdenfreien Zugang zu Bildung für alle zu ermöglichen. Die Plattform erleichtert die Organisation und Durchführung von „peer-to-peer“ Kursen.

dukta gmbh is a development & design office located in Zürich Switzerland. Based on the int. patented dukta incision process we create new applications, interiors and products. Together with our selected and licenced manufacturers in different coutries we advise and support architects, engineers and building owners through technical and design matters.