Digitale Stadt

Die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch schrieb kürzlich in der ersten elektronischen Ausgabe vom Tagblatt: "Auch die digitale Stadt muss eine Stadt sein, in der wir uns persönlich begegnen und sich alle Zürcherinnen und Zürcher zu Hause fühlen". Urbanität denken bedeutet heute, neben dem physischen Raum auch die virtuelle Welt zu gestalten.

NetHood entwickelt im L200 einen hybriden urbanen Knotenpunkt, der mit einem lokalen wireless Netzwerk ausgestattet ist, das zugänglich ist, wenn jemand den Raum besucht.

Ein solches lokales Netzwerk ermöglicht die Gestaltung eines digitalen Raums, der dem physischen raum überlagert ist und der von den Betroffenen vollständig gestaltet und gesteuert werden kann.

Mehr zu diesem Thema wird in Kürze bekannt gegeben.